5. bis 7. Oktober 2018
Norbahnhalle, Leystraße 157, 1020 Wien

Fouriers mathematischen Erkenntnisse* sind längst zu Musik geworden – einer Musik der kühnen Klanggebilde und unerhörten Computerklänge. Zu hören sind diese nun über die 40 Lautsprecher und 40 Kanäle des Wiener Akusmoniums. Ein einzigartiges Klangerlebnis, nicht nur für Liebhaber_innen von Musik, Mathematik und Computer: Durch den Raum bewegen sich Klänge in Kreisen, Bahnen, Dehnungen und Stauchungen. Erleben Sie Hören jenseits alles bisher Erfahrenen und Vorstellbaren.

* Jean Baptiste Joseph Fourier begründete die Fourier Analyse: ein mathematisches Verfahren zur Analyse und Transformation von Daten, welches in der Informatik und in der Computermusik nicht mehr wegzudenken ist. 2018 jährt sich sein 250ster Geburtstag.

Programm

Freitag, 5. Oktober 2018

18:00 Uhr    Eröffnungskonzert mit Studierenden des Conservatoire Royal de Musique de Mons/Arts, unter der Leitung von Ingrid Drese (BE), Kompositionsprofessorin am königlichen Konservatorium von Mons BE
19:30 Uhr    Komponistinnen Porträt: Annette Vande Gorne (BE), Gründerin von Musiques & Recherches, Belgium
21:30 Uhr    Konzert canto crudo: Günther Rabl (A), Vinzenz Schwab (A), Daniel Lercher (A)
22:30 Uhr    Werke von Mario Verandi (ARG), Bruno Strobl (A), Marc Ainger (Ohio/USA), Kenn Mauritzen (DK)

00:00-06:00    Unsafe+Sounds: Sounds Washed Ashore/Dreamed Into Being
Patrik Lechner, The Closing, Dino Spiluttini, Julio Aldinucci, Kali Malone, Bird-People
www.unsafeandsounds.com

Samstag, 6. Oktober 2018

18:00 Uhr    Artist Talk: Vincent Laubeuf, „Space and music, a fine integration of the notion of space in my music“, veranstaltet vom Kunstverein Alte Schmiede bei freiem Eintritt
19:30 Uhr    Komponistenportrait: Vincent Laubeuf (F), Artistic Director des MOTUS Akusmoniums/Paris
20:30 Uhr    Ephemer dynamisch-bewegte Klangskulpturen: Werke von Thomas Gorbach (A), François Bayle (F) und Horracio Vaggione (ARG/F)
22:00 Uhr    Werke von Daniel Mayer (A), Martina Claussen (A), Caroline Profanter (I), Oliver Grimm (J)

Sonntag, 7. Oktober 2018

16:30 Uhr    Performance: Endzeitliche Modenschau „Der letzte Schrei“ von und mit Götz Bury (D), Musik: Thomas Gorbach (A) & Marco Cavassino (I) bei freiem Eintritt
18:00 Uhr    Artist Talk: Adam Stanović (GB): „Composing with 10 Billion Sounds“, veranstaltet vom Kunstverein Alte Schmiede bei freiem Eintritt
19:30 Uhr    Komponistenportrait: Adam Stanović (GB)
20:30 Uhr    Grande Finale: Béatriz Ferreyra (ARG/F), Thomas Gorbach (A)


Konzerttickets
Festivalpass 28 €
Einzelner Eintritt: Vollpreis 16 €, ermäßigt 12 €
Veranstaltungen vor 20:30 Uhr bei freiem Eintritt


Unterstützung