26. September – 2. Oktober 2022

Das Brüssler Akusmonium der Musiques & Recherches zu Gast in Wien
Akusmatik Festival | Meisterklassen | Young Lion*ess Wettbewerb | Künstler*innen Gespräche

Noch mehr Lautsprecher, noch mehr Musik und noch mehr junge Künstler*innen …
Mit dem Brüsseler Akusmonium verschmolzen spielt das Wiener Akusmonium in voller Besetzung von 64 Lautsprechern die fulminanteste Installation seit jeher. In der vorbereitenden Woche unterrichten Alla Zagaykevych (Ukraine) und Jamie Reis (Portugal) die Methoden der akusmatischen Komposition und Annette Vande Gorne (Brüssel) das Spiel am Akusmonium. Außerdem werden die Werke der Gewinner*innen des ersten österreichischen Wettbewerbs für akusmatische Musik unter 30 Jahren – ‚Young Lion*ess of acousmatic music‘ uraufgeführt.

Meisterklassen

Jetzt per E-Mail anmelden!

mail: management@theacousmaticproject.at

Kosten: EUR 250.– all inklusive (Studierendenreduktion auf Anfrage)
14 freie Plätze sind noch verfügbar!

  • Annette Vande Gorne (Belgium) – Interpretation akusmatischer Werke am Wiener Akusmonium
  • Jaime Reis (Portugal) – Fixed Media Komposition
  • Alla Zagaykevych (Ukraine) – Mixed Media Komposition, Instrumente: Violine, Querflöte, Violoncello, …

26.–30. September 2022

  • 10:00–13:00 Meisterklassen
  • 14:00–17:00 Meisterklassen

Öffentlich zugänglich
Senden Sie uns eine E-Mail, damit wir Ihnen den genauen Stundenplan mitteilen können.

Jetzt per E-Mail anmelden!

Meisterklassen

Verräumlichte Interpretation von akusmatischer Musik

mit Annette Vande Gorne – Honorarprofessorin für Spatialisation am Königlichen Konservatorium von Mons (BE)

  • Unterrichtssprache: Französisch | Englisch
  • Thematik: Grundlagen der Interpretation akusmatischer Werke

Themen
Die verschiedenen Arten von Interfaces – Anhören, Analyse und Zuordnung von Werken, die von den Praktikanten bearbeitet werden – „Espace Escape“ von Francis Dhomont & „Figures d’Espace“ von Annette Vande Gorne – Notationen & Akusmographen – die vier Hauptkategorien des Raums – räumliche Interpretation – Stilistik – Figuralismus – Multiphonics – Der ‚Spatialisteur‘ als neuer Beruf in der akusmatischen Musik

Annette Vande Gorne (geboren 1946 in Charleroi, Belgien) ist eine belgische Komponistin akusmatischer Musik. Sie studierte am Pariser Konservatorium bei Pierre Schaeffer und Guy Reibel. Sie gründete die Association de Musiques et Recherches und die Métamorphoses d’Orphée-Studios in Ohain, Belgien. Annette Vande Gorne hat außerdem seit 1984 eine Konzertreihe und ein Akusmatik-Festival namens L’Espace du son in Brüssel ins Leben gerufen. Seit 1986 unterrichtet sie an führenden Musikhochschulen in Lüttich, Brüssel und Mons, Belgien. Am Königlichen Konservatorium von Mons gründete sie eine elektroakustische Abteilung mit 14 Lehrern.
_____

Elektroakustische Komposition mit Instrumenten – fixed media

mit Alla Zagaykevych

  • Unterrichtssprache: Französisch, Ukrainisch, Englisch
  • Thematik Elektroakustische Komposition mit Instrumenten als interaktiver Prozess

Mögliche Kombinationen – Violine, Cello, Flöte (solo) plus Elektronik
Dauer – bis zu 10 Minuten.

Themen
– Das Verhältnis von instrumentaler und elektroakustischer Komposition im Kontext des modernen musikalischen Denkens.
– Analyse des Werkkonzepts und Bestimmung der morphologischen und syntaktischen Komponenten des Werks
– Spektralanalyse und ihre Rolle in der Komposition – Analyse des musikalischen Materials und Perspektiven der strukturellen Entwicklung des Werks
– Einbeziehung der technischen Mittel zur Klangsynthese
– Fertigstellung der Partitur
– Erstellung eines technischen Ablaufs: der Aufführung, des Probenprozesses, der Methoden zur Synchronisierung der instrumentalen und elektroakustischen Teile

Alla Zagaykevych (geboren 1966 in Chmelnyzkyi, Ukraine) ist eine ukrainische Komponistin für zeitgenössische klassische Musik, Performance-Künstlerin, Kulturmanagerin und Musikwissenschaftlerin. Von 1995 bis 1996 besuchte sie den Jahreskurs für Komposition und Musikinformatik am Institut IRCAM (Paris). 1998 wurde sie Dozentin an der Abteilung für Komposition und Musikinformatik der Nationalen Musikakademie der Ukraine in Kiew, wo sie das Studio für elektroakustische Musik gründete. Alla Zagaykevych ist künstlerische Leiterin internationaler Projekte für elektroakustische Musik in Kiew: „Electroacoustics“ (seit 2003), „EM-VISIA“ (seit 2005). Seit 2010 ist sie Leiterin der Vereinigung für elektroakustische Musik beim Nationalen Komponistenverband der Ukraine und Gewinnerin des internationalen Wettbewerbs Musica Nova (2011).

_____

Fixed Media – Acousmatic Composition

mit Jaime Reis

Titel:
Komposition räumlicher Polyphonie in der akusmatischer Musik

  • Arbeitssprache: Englisch, Portugisisch, Spanisch, Französisch
  • Thematik: Fixierte Klänge – Akusmatische Komposition

Dieser Meisterkurs thematisiert den Raum als Parameter in der akusmatischen Musik, sowie das Auftreten der wichtigsten Phaenomene, die mit damit verbunden sind. Im Weiteren werden die akusmatischen Kompositionsmethoden und deren Beziehung zur musikalischen Geste, wie sie von Annette Vande Gorne erstmals formuliert wurden, vorgestellt.

Jaime Reis (geboren 1983, Lissabon, Portugal) ist ein portugiesischer Komponist. Während seines Studiums besuchte er Seminare bei Karlheinz Stockhausen und arbeitete mit Emmanuel Nunes. Seine instrumentale und elektroakustische Musik wurde in mehr als 20 Ländern aufgeführt. Er hat mit Institutionen und Ensembles wie IRCAM, KCMD, Musik Fabrik, ZKM, Aleph Guitar Quartet Musiques & Recherches zusammengearbeitet. Seit 2003 ist Jaime Reis künstlerischer Leiter des DME Festivals – Electroacoustic Music Days (mit 60 Ausgaben). Derzeit ist er Professor an der Hochschule für Angewandte Kunst in Castelo Branco, Portugal, und an der Musikhochschule in Lissabon. Direktor des Kunstraums „Lisboa Incomum“.


Konzerte

Friday, 30. September 2022
19:00 – 22:00

Academy of fine Arts Vienna, Lehárgasse 8, 1060 Vienna

_____

Saturday, 1. Oktober 2022
19:00 – 22:00

Konzert mit anschließender Jahresparty von ACP, Buffet, Wein, Gesang

Academy of fine Arts Vienna, Lehárgasse 8, 1060 Vienna

_____

Sunday, 2. Oktober 2022
19:00 – 22:00

Konzert mit anschließender Akusmoniums-Abbau-Party

Academy of fine Arts Vienna, Lehárgasse 8, 1060 Vienna

_____

Konzert Tickets

  • 3-Tagespass 20 €
  • Eintritt (1 Tag):
    • Vollpreis 9 €
    • Reduziert 6 €

Vorbestellung: Bitte senden sie uns eine mail

_____

Veranstaltungsorte & Partner

Akademie der bildenden Künste Wien
Lehárgasse 8 | Tor 1 | 2. Stock | Mehrzwecksaal | 1060 Vienna

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
ELAK – Institut für elektroakustische Musik
Anton von Webern Platz 1 | 1030 Wien

ACP Studios
Ecke Böcklinstrasse/Kurzbauergasse | 1020 Wien

 


Kooperationspartner

        

        

Supported by